Botticelli und die verhinderte Glückseligkeit

Der Kunsthistoriker Horst Bredekamp liefert in seinem äußerst lesenswerten Buch Sandro Botticelli: Primavera. Florenz als Garten der Venus (Berlin, Wagenbach, 2. Auflage 2009) eine plausible Antwort auf die Frage, warum dieses Bild, das Botticelli um das Jahr 1482 malte, auf heutige Betrachter so faszinierend wirkt: Wie der Autor betont, liegt über dem ganzen Gemälde, wenn […]

Das Girl from Ipanema

Die Inspiration zu dem Welthit The Girl from Ipanema verdankt sich zwar einer realen Muse, doch es spricht einiges dafür, dass hier auch der Kehlkopf eines gleichermaßen realen Vogels mit im Spiel war. Doch der Reihe nach. Das Bossa-Nova-Stück Garota de Ipanema (so der brasilianische Originaltitel) ist das Werk zweier Freunde, die viele Bossa-Nova-Lieder zusammen […]

Eduard Mörike

Da gestern (zumindest) kalendarischer Frühlingsanfang war und die UNESCO den heutigen Tag zum Welttag der Poesie erklärt hat, soll dieser Beitrag dem Dichter Eduard Mörike gewidmet sein, der das schönste mir bekannte Frühlingsgedicht verfasst hat. Mörike (1804–1875) wuchs als siebtes Kind des Ludwigsburger Stadt- und Amtsarztes auf, studierte am Tübinger Stift Theologie und wurde dann […]

Dinu Lipatti

  „Musik ist die Sprache der Götter.“ (Dinu Lipatti im Alter von 14 Jahren) Die vielerorts kursierenden Listen der „größten Pianisten aller Zeiten“ (zu ergänzen wäre: von denen Tondokumente vorliegen) führen auf den vorderen Plätzen üblicherweise Sergei Rachmaninow, Vladimir Horowitz, Arthur Rubinstein, Alfred Cortot und Swjatoslaw Richter auf. Neben der Absenz des Polen Josef Hofmann […]

Stan Getzʼ Schwanengesang

Stan Getz ist einer der besten Jazz-Saxophonisten aller Zeiten und überhaupt einer der größten Jazz-Musiker weißer Hautfarbe, wobei seine musikalische Genialität möglicherweise in einem Zusammenhang mit den seelischen Leiden steht, die seit seiner Jugendzeit ein Teil von ihm waren. Dass Menschen mit künstlerisch-kreativen Ausnahmebegabungen oftmals zu Depressionen neigen und/oder Verhaltensauffälligkeiten beziehungsweise psychische Störungen zeigen, ist […]

Stefan Lochner: Madonna im Rosenhag

Die Madonna im Rosenhag (um 1435/1440),[1] die auch die „kölsche Mona Lisa“ genannt wird und aller Wahrscheinlichkeit nach ursprünglich Flügel eines Diptychons war, ist eines der Hauptwerke der spätmittelalterlichen deutschen Malerei und zugleich eines der bekanntesten Werke von Stefan Lochner, der zwischen 1400 und 1410 in Meersburg am Bodensee geboren wurde und 1451 in Köln […]