Charles Bukowski

Charles Bukowski gilt vielen Literaturliebhabern nicht als „wahrer“ Poet, andere sehen in ihm sogar bloß einen vulgären Schreiberling, für Walter Jens war er ein „eigenwilliges Unikum, das sich weder einordnen noch kategorisieren lässt“; für mich ist er ein origineller Poet, der viel interessanter ist als so manche Schreiber beziehungsweise Verseschmiede, die unter „Literatur“ eingeordnet werden. […]

Arthur Rimbaud

Arthur Rimbaud wurde am 20. Oktober 1854 in Charleville (Ardennen) geboren. Noch während seiner Kinderzeit verließ der Vater, ein Berufsoffizier der französischen Armee, die Familie (Rimbaud hatte noch zwei jüngere Schwestern). Seine außergewöhnliche Begabung zeigte sich schon sehr früh: Mit 15 Jahren gewinnt er bei einem schulischen Wettbewerb mit einem lateinischen Gedicht den ersten Preis, […]

Flaubert über das Lesen

Am 6. Juni 1857 gab Gustave Flaubert der französischen Schriftstellerin Marie-Sophie Leroyer de Chantepie, mit der er über neunzehn Jahre hinweg einen regelmäßigen Briefwechsel unterhielt, den folgenden Ratschlag: „Ne lisez pas comme les enfants lisent, pour vous amuser; ni comme les ambitieux lisent, pour vous instruire. Non. Lisez pour vivre. Faites à votre âme une […]