Flaubert über das Lesen

Am 6. Juni 1857 gab Gustave Flaubert der französischen Schriftstellerin Marie-Sophie Leroyer de Chantepie, mit der er über neunzehn Jahre hinweg einen regelmäßigen Briefwechsel unterhielt, den folgenden Ratschlag:

„Ne lisez pas comme les enfants lisent, pour vous amuser; ni comme les ambitieux lisent, pour vous instruire. Non. Lisez pour vivre. Faites à votre âme une atmosphère intellectuelle qui sera composée par l’émanation de tous les grands esprits.“

„Lesen Sie nicht, wie Kinder lesen, um sich zu vergnügen, und auch nicht so, wie es ehrgeizige Menschen tun, um sich zu bilden. Nein. Lesen Sie, um zu leben. Bereichern Sie Ihre Seele mit einer Geistigkeit, die sich aus den Äußerungen aller großen Dichter und Denker zusammensetzt.“ (Übersetzung von mir)