Gregorio Allegri: Miserere mei, Deus

Das Miserere des römischen Priesters und Komponisten Gregorio Allegri (1582–1652) ist ein Juwel der Sakralmusik – und mythenumrankt. Das vermutlich in den 1630er Jahren komponierte Vokalwerk für zwei Chöre wurde bis zum Jahre 1870 in der Sixtinischen Kapelle während der Karmetten gesungen. Der eine Chor intoniert eine einfache Version des Miserere-Gesangs, der zweite singt hierzu einen […]

Lesefrüchte (4): François Mauriac, Paul Valéry

„Tant de clefs différentes tournent dans la serrure humaine.“ (François Mauriac) (Übersetzung: „Der Mensch ist nicht aufzuschließen.“) Aus den Cahiers von Paul Valéry: „Die Wissenschaft vom menschlichen Wesen gäbe es nicht, wenn man es in seiner ganzen Komplexität ernst nähme. Doch der Mensch selbst sieht sich nur in und durch Vereinfachungen.“ „Das größte Vergnügen ist […]

Kleine Geschichte der Weinkultur

Wein ist ein Kulturgut, an dem sich die Menschen seit vielen Jahrtausenden erfreuen. In der Bibel begegnet uns der Wein an unzähligen Stellen, und bekanntermaßen waren schon die Römer und Griechen dem Rebensaft sehr zugetan. Doch die Tradition des Weinbaus lässt sich in der Menschheitsgeschichte noch sehr viel weiter zurückverfolgen: In Mesopotamien und im südlichen […]

Iwan Aiwasowski: Maler des Meeres

Wenn der Franzose Claude Lorrain der unübertroffene Maler des Himmels ist, dann ist der Russe Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski (1817-1900) der unübertroffene Maler des Meeres. Doch da es sich bei letzterem um einen russischen Maler handelt, ist er selbstredend trotzdem in der westlichen Welt weitgehend unbekannt, denn die ungeheure Ignoranz des Westens gegenüber der russischen Kultur, […]